FAQ

Ist der Kupfersaal barrierefrei für blinde und sehbehinderte Menschen?

Ja. Unsere Veranstaltungen sind zu großen Teilen barrierefrei für blinde und sehbehinderte Menschen, Musik und das gesprochene Wort stehen im Vordergrund und sind somit auch ohne Audiodeskription für Menschen mit Seheinschränkung geeignet.

Die Begleitperson erhält bei jeder Veranstaltung freien Eintritt.

Der Kupfersaal ist Teilnehmer des Inklusionspatenschaften-Programmes (https://www.diakonie-leipzig.de/inklusionspaten). Die Inklusionspatenschaften möchten blinden und sehbehinderten Personen die Teilhabe an Kulturangeboten in der Stadt Leipzig ermöglichen und den Zugang zu Veranstaltungen erleichtern. Hierzu verfügt die Diakonie Leipzig über einen Pool an Freiwilligen, die blinde und sehbehinderte Menschen für ein gemeinsames Freizeiterlebnis zu unterschiedlichen Veranstaltungen begleiten.

Wenn Sie eine Inklusionspatin/einen Inklusionspaten wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an Frau Susann Hanske susann.hanske@diakonie-leipzig.de oder Telefon +49 341 5612-1290).

Bei weiteren Fragen zur Barrierefreiheit im Kupfersaal wenden sie sich bitte an Elsa Hausdorf e.hausdorf@kupfersaal.de.

Ist der Kupfersaal barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen?

Unsere Veranstaltungen sind zu großen Teilen barrierefrei.

Die Begleitperson erhält bei jeder Veranstaltung freien Eintritt.

Bei weiteren Fragen zur Barrierefreiheit im Kupfersaal wenden sie sich bitte an Elsa Hausdorf (e.hausdorf@kupfersaal.de).

Darf ich meine Hündin/ meinen Hund mitnehmen?

Das liegt im Ermessen des Frauchens/ Herrchens. Gut erzogene Vierbeiner sind sicher kein Problem, aber sicher ist nicht jede Veranstaltung für die sensiblen Ohren geeignet.